Karlavägen, Stockholm

Projektbeschreibung

Karlavägen ist eine alte Esplanade in Östermalm im Stockholmer Stadtzentrum, die 1866 ihren Namen durch den nach dem schwedischen Abgeordneten und Stadtplaner Albert Lindhagen genannten Bebauungsplan „Lindhagenplan“ erhielt. Darin wurde Karlavägen als neue Paradestraße ausgewiesen. Die Fahrbahnen sind durch eine breite Allee mit einer Fußgängerbrücke in der Mitte getrennt. Im Zuge einer größeren Sanierung lieferte SG die Beleuchtung.

Lichtlösung

Das Stockholmer Verkehrsamt wollte die Parkbeleuchtung in der Allee umfassend sanieren.
Als Beleuchtung entschied man sich für Modell Ray D mit einem Designkegel in schwarz strukturiertem Lack, der nach vorprogrammierten Zeiten zur Nacht gedimmt wird. Dadurch wurde eine ästhetische Lösung erzielt, die die Geschichte des Standortes mit allen Vorteilen der heutigen LED-Technologie und Steuerung berücksichtigt und zu großen Energieeinsparungen führt.

Karlavägen
Karlavägen
114 60 Stockholm
Schweden

Siehe Karte: Google Maps

Verwandte Produkte